Chello vs. BlizzNet

blizznet_vs_chello_05

Ich steige gerade von Chello Classic (UPC) auf BlizzNet:flat_XL (Teletronic) um. Bis zum Ende diesen Monats sind beide Anschlüsse aktiv; also die beste Voraussetzung um einen ausführlichen Vergleich zu machen!

Vergleicht man die Eckdaten (Stand: Oktober 2009)…

Produkt Chello Classic BlizzNet (flat_XL)
Provider UPC Teletronic
Geschwindigkeit: Download 25,6 Mbit/s 50 Mbit/s
Geschwindigkeit: Upload 1,5 Mbit/s 50 Mbit/s
Installationskosten EUR 84,90 EUR 29,-
Preis EUR 49,- / Monat EUR 39,- / Monat

…hat BlizzNet im Bereich “Preis/Leistung” ganz klar die Nase vorne: EUR 10,- Ersparnis pro Monat gegenüber Chello Classic bei einer fast doppelt so hohen Downloadgeschwindigkeit!

Doch ist BlizzNet in der Praxis wirklich schneller?

Auf den Webseiten der beiden Konkurrenten findet man jeweils einen “Speedtest” bei dem die Geschwindigkeit der aktuellen Internetverbindung ermittelt wird. Der Speedtest auf BlizzNet.at (siehe Bild; unten) vergleicht die ermittelte Geschwindigkeit sofort mit dem schnellsten BlizzNet-Produkt das derzeit angeboten wird: 100Mbit/s Up- & Download

Speedtest auf Blizznet.at

Speedtest auf Blizznet.at

 
Das Ergebnis: BlizzNet 100Mbit/s ist 2,2x schneller als BlizzNet 50Mbit/s; soweit so gut. Doch die ermittelte Downloadgeschwindigkeit bei Chello fällt mit 16,7Mbit/s (statt erwarteten 25,6Mbit/s) deutlich schlechter aus!

Doch es gibt auch einen Speedtest auf UPC.at (siehe Bild; unten)

Speedtest auf UPC.at

Speedtest auf UPC.at

 
Das Ergebnis: Eigenartig!? BlizzNet schneidet mit 29Mbit/s (statt 50Mbit/s) viel schlechter ab als erwartet…

Ja, Ihr habt richtig gelesen…

Auf BlizzNet.at schneidet Chello Classic schlechter als erwartet ab!
Auf UPC.at schneidet BlizzNet schlechter als erwartet ab!

Kommt es mir nur so vor oder riecht an der Sache irgendwas unangenehm streng??

smells-like-bullshit

Naja, erklären lässt es sich wohl nur so: Im eigenen Netz ist man immer der Schnellste! ”Heimvorteil” wenn man so will. Das die beiden Konkurrenten allerdings sooo schlecht im jeweils anderem Netz abschneiden ist und bleibt mir ein Rätsel – aber ich bin halt kein Netzwerktechniker und möchte niemandem “Manipulation” vorwerfen.

Der Speedtest auf Speedtest.net (siehe Bilder; unten) verspricht unabhängig zu sein, wie sieht es also dort aus?

Chello Classic by UPC: Speedtest auf Speedtest.net

Chello Classic by UPC: Speedtest auf Speedtest.net

 

BlizzNet flat_XL by Teletronic: Speedtest auf Speedtest.net

BlizzNet flat_XL by Teletronic: Speedtest auf Speedtest.net


Das Ergebnis: Die von den Providern versprochenen Downloadgeschwindigkeiten können laut den Speedtests (zumindest innerhalb Österreichs) gehalten werden. Zusammenfassend: Bei BlizzNet gibt es mehr Speed für weniger Geld!

Speedtests; schön und gut… aber jetzt der ultimative Praxistest:
Download: Die gleiche Datei, vom gleichen Server, zur genau gleichen Zeit!

(1) PC-Spiel: FIFA10 (Demo) von Gamershell.com (2,15GB, German Mirror)
(2) Grafikkartentreiber: Nvidia GeForce 191.07 von Nvidia.com (124MB)
(3) PC-Spiel: RaceOn (Demo) von PCGamesHardware.de (665MB)
(4) Anwendung: Adobe Reader 9.10DE von Chip.de (26,6MB)

Chello Classic (links) vs. BlizzNet (rechts)

Chello Classic (links) vs. BlizzNet (rechts)


Das Ergebnis: Es sind zwar sehr unterschiedliche Ergebnisse, trotzdem bleibt es dabei: Mit BlizzNet geht es immer ein wenig schneller! UPC muß jetzt echt in die Gänge kommen und sich schnell etwas einfallen lassen. Chello Classic ist in puncto “Preis/Leistung” meines Erachtens nicht länger konkurrenzfähig! BlizzNet von Teletronic macht es vor; man kann auch um weniger Geld, schneller im Netz sein!

(Update: 17.10.2009) Und, weil es so schön war, noch ein letzter Test!
Download einer Datei von Rapidshare (mit einem Rapidshare Preimum Account) via JDownloader
Testzeit: Samstag; zwischen 16:00 – 17:00 Uhr

Rapidshare-Download via JDownloader

Rapidshare-Download via JDownloader


Das Ergebnis: Bei beiden Providern schwankt die Geschwindigkeit sehr stark während den Downloads. Bei Chello zwischen 1,80Mbit/s bis max. 3,80Mbit/s; im Schnitt meistens um die 2,80Mbit/s. Bei BlizzNet hingegen sind es min. 4,80Mbit/s bis max. 7,40Mbit/s; im Schnitt meistens um 5,80Mbit/s. Nirgends sieht man so schön wie hier: BlizzNet ist, nicht nur auf dem Papier sondern auch in der Praxis, doppelt so schnell wie Chello Classic!

Doch Geschwindigkeit und Preis sind nicht Alles! Was es sonst noch zu beachten gibt…

Provider UPC Teletronic
Installation: Wartezeit 3-4 Wochen 2-3 Wochen
Installation: Durchführung OK; kleine Komplikationen OK; zeitaufwändig
Support-Hotline Mo-So 7:00 – 22:00 Mo-Do 09:00 – 17:00; Fr bis 15:00
Support-Hotline: Kosten zum Ortstarif kostenlos (0800)
Mindestvertragslaufzeit keine 24 Monate bei Teletronic
18 Monate bei Wien Energie

Installation
Fast ein Monat hat es gedauert bis ein UPC-Techniker vorbeigekommen ist; bei Teletronic dauerte es nicht ganz drei Wochen. Bei der Installation selbst gab es bei beiden Anbietern nur kleine Unschönheiten: Bei UPC konnte der Anschluß nicht sofort freigeschalten werden, da der Techniker es nicht geschafft hat auf der immer besetzten Technikhotline durchzukommen. Sein Kommentar: “Des is leida imma so!” Trotzdem großes Lob an den Techniker; er mußte zwar unverrichteter Dinge gehen, hatte mir aber versichert das er sich darum kümmern werde und am Abend sollte es dann funktionieren. Er hat Wort gehalten! Ähnlich auch bei BlizzNet; die Installation selbst dauerte über 3 Stunden! Die Freischaltung muß man anschließend selber mit der Teletronic-Hotline machen. Wäre ja eigentlich kein Problem; doch die Hotline erreicht man nur zu Geschäftszeiten.

Support
Mir wurde bei der UPC-Hotline immer rasch, freundlich und professionell geholfen. Die Erreichbarkeit am Abend und an Wochenenden ist ein sehr großes Plus! Auch bei der Teletronic-Hotline gab man sich freundilch und bemüht! Doch eine Support-Hotline die man nur dann erreichen kann wenn man selber in der Arbeit sitzt? Ganz schlecht! Allerdings plant Teletronic noch 2009 das Support-Team zu verstärken um die Supportzeiten erweitern zu können.

Mindestvertragslaufzeit
BlizzNet-Bindung auf 24 Monate? Ja, doch bei der Vertragsdauer lässt Teletronic eventuell mit sich reden; fragen kostet ja bekanntlich nichts! Ich für meinen Teil habe auf meiner Bestellung die 24 Monate durchgestrichen und durch 12 ersetzt… ob Teletronic das gesehen hat? Keine Ahnung, doch als Kunde dessen Bestellung durchgeführt wurde gehe ich davon aus das die geänderte Vertragslaufzeit stillschweigend akzeptiert wurde.

Kritik
“Flow, der Artikel ist doch Bullsh***! Man kann die beiden Produkte nicht miteinander vergleichen… Chello classic ist ein 25Mbit-Internetprodukt und BlizzNet ist ein 50Mbit-Internetprodukt; natürlich ist BlizzNet schneller!!!!!!11111einseinseins”

In diesem Artikel wird nicht nur ein 25Mbit-Produkt mit einem 50Mbit-Produkt verglichen, sondern auch ein 49Euro-Produkt mit einem 39Euro-Produkt. Und eigenartiger Weise ist das Verhältnis dieser Werte anders als man denkt. Kurzum es geht in diesem Artikel nicht (nur) um einen Leistungsvergleich sondern um einen Preis/Leistungsvergleich. Dieser Artikel soll ganz gezielt eine Frage beantworten, dich ich häufig gestellt bekommen habe seit ich BlizzNet-Kunde bin:

Gibt es bei BlizzNet tatsächlich mehr Leistung für weniger Geld als bei Chello … oder ist es nur auf dem Papier schneller, besser und billiger?

Ich hoffe diese Frage hiermit nachhaltig beantwortet zu haben.

Vielen Dank für’s Lesen! :)

-Flow

P.S.: Nein, ich arbeite nicht bei, für oder im Auftrag von BlizzNet!

Tags: , .
  • Trackbacks
  • Comments
  • error23
    15/10/2009

    Zu den Ergebnissen der Speedtests auf blizznet.at und chello.at möchte ich anmerken, dass keine direktes Peering zwischen blizznet und UPC besteht (warum, darüber kann man jetzt diskutieren ;-)) – Jedenfalls ist es durch den daraus entstehenden “Umweg” über andere ISPs nicht weiter verwunderlich dass der Speedtest von beiden Seiten schlechter ausfällt als erwartet…

  • flow
    15/10/2009

    Danke für Deinen Kommentar! Dann bist Du also auch der Meinung das die Speedtests der Provider eher mit Vorsicht zu genießen sind? Quasi: Im eigenen Netz ist man leicht der Schnellste! :)

  • error23
    15/10/2009

    naja – im eigenen Netz sollte man in etwa so schnell sein wie in der Produktbeschreibung angegeben, wenn nicht weist dass auf Performance-Engpässe innerhalb des Netztes hin. Und wenns da schon hapert ist es im www natürlich auch nicht besser.
    Allerdings ist jedes Privatkunden Netz ist bis zu einem gewissen Grad überbucht, anders wäre es auch nicht leistbar es zu diesen Preisen zu betreiben. Dies erklärt auch die wesentlich höheren Preise von Business Anschlüssen, da dort die Bandbreite wirklich garantiert ist – die kosten aber halt auch min. 10mal so viel….

  • Hogel
    24/10/2009

    habe bei einem Freund für Blizznet 50/50 Linksys WRT54GL Router mit DD-WRT Software (von der Kombination war ich bisher uneingeschränkt begeistert ) eingesetzt und Test´s mit speedtest.net mit Router bzw direktem Anschluss am PC ergeben dass der Router “ausbremst”.
    Hatte dann die Möglichkeit das gleiche mit einem anderen Router bei einem anderen Blizznet Anschluss 100/10 zu testen das Ergebnis war dieses:
    Direkt am PC 92 Mbit / 8 Mbit
    Router 32 Mbit / 7 Mbit

    hat jemand eine Erklärung oder eine Empfehlung welchen Router ich verwenden soll, Router sollte unbedingt DD-WRT fähig sein, da ich mich so sehr daran gewöhnt habe.
    Alle Tests wurden nicht über wireless gemacht, wireless ist für meine Zwecke eigentlich gar nicht wichtig aber ich benötige einige andere Einstellungsmöglichkeiten von DD-WRT, habe mich schon so sehr an die Oberfläche gewohnt und bin faul beim dazulernen
    Am liebsten wären mir Produkte von linksys, noch viel wichtiger ist mir allerdings DD-WRT

  • flow
    25/10/2009

    Hi Hogel, viel kann ich Dir zu Deinem Problem leider nicht schreiben, aber wie es der Zufall so will habe ich auch einen Linksys Router – allerdings einen WRT160N. Ich erziele allerdings mit und ohne Router die selben Ergebnisse beim Speedtest, also probier’s vielleicht einfach mal mit einem anderen Router oder stell Deinen Router – nur zum testen – mal auf Werkseinstellungen zurück. Wer weiß vielleicht hilft ja auch ein Firmware-Upgrade vom Router, mehr fällt mir allerdings auf die Schnelle auch nicht ein. LG, Flow

  • hogel
    28/10/2009

    Danke für schnelle Antwort, mit Originalfirmware waren die Messergebnisse um einiges besser als mit DDWRT, will aber unbedingt mit DDWRT wegen Portpriorisierungsmöglichkeiten arbeiten.
    Hast Du auf dem WRT160N DDWRT laufen (welche Version) oder das Original?
    LG
    Hogel

  • flow
    30/10/2009

    Hi Hogel, ich habe leider keine Erfahrungen mit DDWRT. Ich verwende die Originalfirmware und habe diese seit dem Kauf des Routers vor einem Jahr auch noch nie aktualisiert. Ich habe allerdings gerade gesehen das im Oktober eine neue Version des DDWRT rausgekommen ist, schon probiert? LG, Flow

  • fret
    31/10/2009

    Geiler test, schade dass Blizznet nicht so weit verbreitet ist wie Chello… :-(

  • Michael
    05/11/2009

    @fret: Das selbe dachte ich im Sommer… Nach einiger Nerverei auf dem Telefon und einem direkten persönlichem Gespräch mit einem zuständigen Manager gelang es mir meinen Wohnort in die nächste geplante Ausbauliste zu bringen :-) Will damit nicht schreiben, dass sie jeden Ort einfach so aufnehmen. Sie benötigst die Unterstützung Ihrer Hausverwaltung sowie der anderen Hausteilnehmer(Wien Energie will ja einen profitablen Ausbau. Sie alleine sind ja nicht profitabel). Wohnen Sie in einer der mehr oranglichen/rötlichen Bezirken und einem Neubau (http://www.blizznet.at/blizznet-shop/index.php?id=343) stehen die Chancen noch höher und sobald Sie die Verwaltung auf Ihrer Seite haben wohl nur noch das Geld (Ausbau, Profit, …) ;D

    @Hogel: Bitte. Such dir was aus ;-) Wäre ja langweilig, würde ich alles für dich machen.
    Linksys 300Mbit WLAN Router: http://geizhals.at/?cat=wlanrout&asuch=linksys&v=e&plz=&dist=&sort=artikel&xf=547_300
    DD-WRT Unterstützte Geräte: http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/Supported_Devices#Linksys

    Liebe Grüße,
    Michael

  • Michael
    05/11/2009

    Ach in der ganzen Schreiberei vergaß ich ganz den Artikel.

    Gut geschrieben nur manche Test sind keine Tests. Warum?
    1 und 2.Test) -> Die Zeitspannen sowie die Verbindungen. Um den max. Upload zu erreichen braucht man meistens mehr als nur 5 Sekunden Testzeit sowie beim Download mehrere Serververbindungen (können nur spezielle Downloadmanager) sonst erreicht man meistens nur die Hälfte der max. Downloadspeed.
    Effiziente Download/Uploadtests bietet Speedtest.net zum Glück da hier z.b. die geografische Differenz sehr gut auffällt.

    Ultimative Praxistest -> Etwas falsche Beschreibung… Dieser Test kann nur dann die Praxis testen sofern Sie wissen, dass sie eine ausreichend Ihnen zugängliche Bandbreite auch wirklich von diesem Server nutzen können und sie auch die Position des Servers kennen. Ansonsten würde der Test “beweisen” können, dass einer der Anbieter nur 56 kByte/s in “Wirklichkeit” anbieten was natürlich nicht stimmt, da der Server überlastet ist oder einfach den Upload begrenzt.
    Ich hoffe das Feedback hilft Ihren nächsten Artikel/Bericht/Blog/ …

    Trotz dieser technischen Mängel finde ich den Rest recht informativ und interessant. Danke =)

  • flow
    05/11/2009

    Hi Michael,
    Danke für Deinen Kommentar!

    Du hast natürlich Recht, eine längere Testzeit hätte mit Sicherheit das Ergebnis etwas anders ausfallen lassen. Beim Praxistest (sprich; bei den Downloads) ging es nicht darum die maximale Downloadgeschwindigkeit der Internetanschlüsse aufzuzeigen… wann hat man die schließlich schon mal wirklich in der Praxis? ;)

    Mir ging es um einen Vergleich aus der Sicht eines Anwenders, wie die Anschlüsse alltäglichen Aufgaben (wie z.B.: dem Download einer Software) gewachsen sind. Das bedeuted “Praxis” für mich.

    Daher “Ultimativer Praxistest” -> sehr richtige Beschreibung :)

    Denn in der Praxis gibt es nun mal überlastete Server und begrenzte Uploads. Und trotz dieser vielen Hürden (die für beide Anschlüsse galten) ging’s mit BlizzNet immer etwas schneller, und darum geht’s doch letztendlich unterm Strich.

    LG, Flow

  • Michael
    05/11/2009

    @flow: Bitte, gerne.
    Das Wort Praxis ist natürlich für jeden unterschiedlich und umfasst mehrere Aspekte. Verbindungstechnisch ist es für mich: Client-Serverstandort, Auslastung (Uhrzeit) und benutzte Software sowie Hardware. Ebenfalls wären die Leitungsdaten des Netzwerkes zum Server auch nett ;D Aber wir haben hier ja nicht in einer Studie oder intensive Untersuchung =)
    Effiziente Software-Hardware interaktion beim Provider als auch Client für ein gutes Endprodukt für fast alle Privatanwender-Aspekte ist natürlich ein etwas anderes Thema.

    Leider sind die max. Geschwindigkeitsangaben natürlich sehr vom Standort abhängig. Außerdem garantiert der Provider ja auch nur, dass diese Geschwindigkeiten im internen Netzwerk erreicht werden, (sofern die anderen Benutzer, welche die selbe Hauptleitung benutzen, diese nicht überlasten und man in einem Laboratorium sitzt) aber nicht im Internet (AGB). Ausnahmen sind natürlich Anschlüsse für Unternehmen welche für eine stabile Leitung dazu zahlen.

    Ich hoffe ich kann mich 2010 selber über solche Down als auch Uploadgeschwindigkeiten freuen :)

    Apropos, in welchem Bezirk dürfen Sie sich über ihren Blizznet-Anschluss freuen?

    Liebe Grüße,
    Michael

  • flow
    06/11/2009

    Hi Michael,
    ich wohne im 10. Bezirk, wobei noch nicht der gesamte 10. Bezirk für BlizzNet erschlossen ist. Das Nachbarwohnhaus beispielsweise wartet auch noch immer sehnlich auf eine Freigabe von deren Genossenschaft.

    Na dann hoffe ich das bei Dir auch schon bald ausgebaut wird… :)

    LG, Flow

  • fret
    08/11/2009

    hey michael,

    danke für den Hinweis. Bei mir war sogar schon einmal die Blizznet Vertreterin (Es gibt ja Glasfaser bis zur Stiege), aber sie kam dann drauf dass keine Glasfaserkabeln bis in die Wohnungen verlegt wurden–> Bestellung storniert. Tja der Hausverwaltung ist das leider ziemlich wurscht, die wollen nicht Kabeln legen (der Aufwand, etc…). A ziemliches Pech würd ich sagen :-(

    lg
    fret

  • flow
    09/11/2009

    @Fret
    Das ist echt Schade; wurdert mich aber auch ein wenig… scheint wirklich viel mit der Hausverwaltung zu tun zu haben! Bei mir war es auch so: Glasfaser bis zur Stiege, aber halt nicht bis in die Wohnung. Da hat das BlizzNet-Installationsteam aber einfach vom Verteilerraum im Keller bis zu mir in den 12. Stock ein Glasfaserkabel raufgezogen und fertig! Naja, ich drücke Dir die Daumen das sich Deine Hausverwaltung vielleicht doch noch beknien lässt! :)
    LG, Flow

  • Michael
    09/11/2009

    @fret: Tja wie geschrieben… Die Hausverwaltung ist die treibende Kraft ohne diese hört keiner wirklich zu.
    Sie könnten vorschlagen den Großteil der kommenden Arbeit zu übernehmen. Vielleicht dreht das die Meinung.
    Ich habe den Vorteil, dass mein Haus von der “HEIMBAU” gebaut wurde welche sich mit Wien Strom gut versteht. Ich stellte jedoch keine Anfrage bei der Heimbau sondern ging direkt zu Blizznet (Mag das Mittelmann-Spiel nicht ;) Dauert sonst zu lange ). Bei einer Wohnung ist dies nur etwas schwerer zu bewerkstelligen und wahrscheinlich meistens eher kontraproduktiv.

    @flow: 12.Stock! Gut für Sie, dass Sie in einem Hochhaus wohnen. Hat dies wohl etwas vereinfacht (direkte Schächte). Apropos-Hochhaus: In der Nähe vom KFJ-Spital? :D

  • flow
    10/11/2009

    Richtig, richtig, ich bin ganz in der Nähe vom KFJ! :)

  • Michael
    13/11/2009

    Ah… Ich weiß wo du wohnst :D
    Schönes Hochhaus und noch dazu neu ;D

  • error23
    25/11/2009

    @ fret

    Fret, wenn Dein Haus mit blizznet erschlossen ist, dann ist ein Anschluß der Wohnung prinzipiell immer möglich. Es werden die Glasfasersteigleitung pronzipiell NUR bis in die Steigschächte verlegt und erst im Anschlußfall (nach Vertragsabschluss bei einem der blizznet Partner wie zB. Teletronic) werden die letzten Meter in die Wohnung verkabelt.
    Dies erfolgt im Normalfall durch bestehende Lehrverrohrungen (Strom, Telefon, UPC), wo noch etwas Platz für das Glasfaserkabel ist.
    Ich verstehe somit Dein Posting vom 8.11 nicht ganz…. Wurde bei Die ein Herstellung versucht,die dann abgebrochen wurde ??

  • Stefan Mackovik
    18/01/2010

    Der Vergleich macht mir wieder Mut, ich hab leider was die Anmeldeprozedur betrifft etwas Pech: http://blog.crazybird.net/?p=120 – ingesamt wird’s wohl 5 Wochen dauern…

  • Blizznet Agent
    07/02/2010

    Wer von euch will mehr von blizznet wissen und hat fragen die einem bis jetzt nicht beantwortet wurden?? Einfach mal ne mail an mich und ich werde mein bestes tun ;)

    p.korn@tele2.at

  • Drazen Mokic
    30/05/2010

    Seit wann gibt es bei UPC keine Mindestvertragslaufzeit mehr? Man hatte doch immer eine von 12 Monaten.

  • flow
    30/05/2010

    @Drazen: Kommt auf das Paket an… bei “Chello student” gibt es z.B.: eine MVL von 12 Monaten; bei “Chello classic” gibt es keine MVL.

  • Andee
    27/10/2010

    Der Speed-Test von Blizznet ist ein Scherz… reines Lockmittel.

  • Stefan Mackovik
    19/05/2011

    @Andee: mag sein, dass es ein Lockmittel ist. Aber Tatsache ist: Blizznet is sauschnell, da konnte bei mir bisher kein UPC und kein AON mithalten.

  • msvcp110.dll
    16/08/2014

    hello there and thank you for your information – I’ve certainly
    picked up something new from right here. I did however expertise a few technical points using this website, since I experienced to reload the web site many times
    previous to I could get it to load correctly. I had been wondering
    if your web hosting is OK? Not that I am complaining,
    but sluggish loading instances times will sometimes affect
    your placement in google and can damage your high-quality score
    if ads and marketing with Adwords. Well I’m adding this
    RSS to my email and can look out for a lot more of your respective fascinating content.
    Make sure you update this again very soon.

  • Jose
    25/09/2014

    Great delivery. Great arguments. Keep up the good effort.

  • KickAss
    07/04/2015

    Behind the Technology The torrent technology is operated by
    a torrent client sending pieces of the torrent file via a torrent protocol.
    This means should you be given a web link to download a motion picture,
    anybody giving you the hyperlink technically just broke the law.
    Soon, my buddy knocked in my bedroom door, awakening me.

  • Gopro hero 3 black
    18/08/2015

    The Silver Edition 41 has video modes of 1080p60 and 720p120 and can shoot
    10MP stills at up to 10 frames per second.

  • Brenna
    11/12/2015

    Morning Sickness May Lower breast cancer risk factors pdf printer freeware Breast Cancer
    Awareness Fundraising Digital Details About Breast Cancer
    Can Right Breast Cancer Surgery Recovery Breast Cancer Survival Breast Cancer Recurrence About Breast Cancer Misdiagnosing Breast Cancer Is Breast Cancer Month Breast
    Cancer breast cancer risk factors tablespoons
    Treatment Bravo Breast Cancer 2012 Or Breast Cancer Self Exams Treatment Options And Implications Breast Cancer Any Changes –
    Stage 1 Breast Cancer Defined Signs Solutions To Breast Cancer breast cancer ribbon tree clip art Be A Positive Influence Survivors Breast Cancer Treatment Pick
    To Catch Breast Cancer Early: Helpful In An Early-Detection With This Common Disease
    Breast Cancer Stages Alcohol Increases triple negative breast
    cancer recurrence in other breast Lymphatic Therapy For The Oncologist For Breast Cancer Patients My Breast Can Plastic In African Americans J Of Breast Cancer What Happens

  • ??? ???
    18/12/2016

    ???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

  • I got this web page from my buddy who informed me about
    this web page and now this time I am visiting this web page and reading very informative
    articles at this place.

  • dedicated hosting
    25/07/2017

    Remarkable! Its really awesome piece of writing, I have got much clear idea about from this post.

  • Download Fast
    22/07/2019

    Great article.

    • ?????
      16/06/2019 um 21:24

      ?????…

      Chello vs. BlizzNet | flow's blog…

Einen Kommentar hinterlassen

*

*