eatin’vienna: Afrika

eatinvienna

am 1. mittwoch jedes monats begeben sind stefan & flo

auf eine kulinarische entdeckungsreise durch wien…

diesen monat… afrika


 


Sagya
(Afrikanische Küche)

www.sagya.co.at

Lichtensteinstrasse 130a, 1090 Wien

Viele afrikanische Restaurants gibt es nicht in Wien! Stefan entschied sich nach einer kleinen Recherche für das Sagya in Wien, Alsergrund. Stefan & Flo betreten das Lokal – erster Eindruck: Nett, ein afrikanisches Studentenbeisl! Warum keine Stundenten anwesend sind, obwohl die WU nur 50 Schritte entfernt ist, klärt sich schnell auf als Stefan die Speisekarte öffnet und die Preise sieht.

Stefan & Flo studieren die Karten und alles hört sich lecker und fremd an… Flo bestellt Yassa; ein Zitronenhuhn in Senfsauce. Stefan geht auf’s Ganze und ordert eine Hühnerkeule in Schwarzkümmelsauce. Die Kellnerin konnte Stefan leider nicht sagen, wie Schwarzkümmelsauce schmeckt… doch egal, bestellt ist bestellt und kurze Zeit später steht das Essen auch schon auf dem Tisch.

Flo mustert sein Essen, probiert es und… ja, schmeckt eigentlich ganz OK, ein bisschen fad vielleicht. Doch Flo hat Schwierigkeiten sich weiter auf sein Essen zu konzentrieren denn…

Flo: “Sag mal Stefan, was machst Du denn für ein Gesicht? …und so komische Geräusche habe ich auch noch nie von jemanden beim Essen gehört.”

Stefan: “Das Essen … *aahrgch* … schmeckt … *hust* … komisch!”

Flo: “Komm’ das gibt’s ja nicht… lass mal probieren!”

Flo kostet…

Flo: “Wäh, das gibt’s ja… *chhhkkk* nicht! Was zum….??? Woran erinnert mich das???”

Flo weiß woran in dieser sauer-brennende Geschmack in seiner Gurgel erinnert… doch versucht nicht daran zu denken solange er noch gegen seinen Würgereiz ankämpft. Es ist das selbe Brennen das man im Hals hat nachdem man sich mehrmals hintereinander stark übergeben musste; lecker… Mahlzeit!

Zu sagen das Essen sei scharf, wäre nicht richtig…… es brennt einfach nur und tut im Hals weh!

Doch was auf den Tisch kommt wird gegessen, denkt sich wohl Stefan und eine quälende Stunde später ist der Teller… naja, nicht wirklich leer, aber… trotzdem respekt! Die Kellnerin wird beim Abservieren von Stefan darauf hingewiesen, das das Essen “a “bissal scharf” sei.

Flo: “Hey Stefan, noch Lust auf eine Nachspeise hier?”

Stefan: “Nachspeise ja; hier nein!”

Stefan & Flo’s kulinarischer Ausflug endet im McDonald’s McCafe auf der Triesterstrasse bei einem Stück Kuchen… das übrigends fantastisch geschmeckt hat! :)

 

die benotung: stefan = 4 | flo = 4,5 | gesamt = 4,25 (exkl. kuchen)


 

die kulinarische weltreise wird weiter gehen…

…und mögen sie auch brechen, brechen sie nicht ab!

Tags: .
  • Trackbacks
  • Comments
  • No Comments yet.
  • No trackbacks yet.

Einen Kommentar hinterlassen

*

*